Entstanden in der Zeit, als an Schulen deutschlandweit Fächer wie Kunst, Musik und Sport aus Zeitgründen aus dem Stundenplan gekürzt wurden. Fräulein Tönchen stellt pro Folge in 30-45 min je ein Instrument vor, fragt den Musikern Löcher in den Bauch und fordert gemeinsam mit Miri die Kinder zuhause zum Mitmachen bei musikalischen Aufwärmübungen und Bewegungsspielen auf.

Gedreht werden die Folgen im Kulturhaus Abraxas, außer Fräulein Tönchen begibt sich (wie in der Folge 10) selbst zum Instrument, wenn dieses einfach nicht in einen Koffer passt.

Weitere Folgen, Informationen und Hintergründe zum Team um Fräulein Tönchens Musikkoffer auf Youtube oder auf www.mehrmusik-augsburg.de

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.